Datiert: 1956

Der Zipfel (Sant' Onofrio)

Ein Zipfel des Linnens Erinnerung hängt in die Lücke zwischen den Russmauern herab; von wo ihn die Hand durchs Fenster zieht, schnell, bevor er entglitten, geschickt, damit er die Zimmerpalme nicht streift und ihr nicht, unter der Zierlampe, taktlos das Bild der Wüstenmutter zeigt, die mit starkem Fächer steht unter der grossen, alle Säfte umtreibenden Lampe.

02 Die Hand zieht das Linnen herein auf den Tisch und breitet die Stickerei aus: Der Faun springt, von der Sonne verwirrt, in den Brunnen und spritzt durch den Kreuzgang, sodass der im Wandbild verblasste Löwe neu farbig aufbrüllt und den toten Büsser, der ihm einst den Dorn zog, wieder eifriger einscharrt. –

03 Da macht die dicke Frau, neben der Zimmerpalme aufs Zerschneiden ihrer Pastete brünstig gesammelt, mit dem Arm eine brüske Bewegung und reisst den Zipfel der Hand weg.

04 Schon ist er durchs Fenster und fort und lässt zwischen den Russmauern einen breiten Winter als Lücke.

  • Details:

    V. 01 Tintenkorrektur: ein → Ein

  • Besonderes:

    Typoskript + 4 Durchschläge

    Vgl. Tagebuch, 26.5.1956

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Prosagedicht
  • Datierung: Jahresangabe
  • Fassung: Letzte Fassung
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-c/14_011
  • Seite / Blatt: 01
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 14 Typoskripte zu 14 Gedichten (5 Endfassungen)
Datierung: 1956
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 14 Dossiers zu je einem Gedicht
Publikation: Die verwandelten Schiffe (7 Gedichte), Verstreutes (2 Gedichte)
Signatur: A-5-c/14 (Schachtel 36)
Herkunft: Rote Mappen 1956 G, 1956 G B

Kommentar: Typoskript-Reinschriften (alle gleichartig) mit meist mehreren Durchschlägen; alle unten mit Jahreszahl 1956 datiert
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

Typoskripte 1956 (alph.)
(Total: 14 )
Typoskripte 1956 (Folge)
(Total: 14 )