Manuskripte 1958-59

Inhalt: 9 Manuskripte und 1 Typoskript zu 6 Gedichten (6 Endfassungen)
Datierung: 27.6.1958-7.4.1959
Textträger: 13 Einzelblätter (A4-Format), z. T. Typoskript-Makulatur
Umfang: 6 Dossiers, 17 beschriebene Seiten
Publikation: keine
Signatur: A-5-c/15 (Schachtel 36)
Herkunft: Gelbe Mappe GR 1954- (Gedichte von 1954 und 1956 archivalisch ausgelagert)

Frühere Stufen: Notizbuch 1957-58, 1958-61
Wiedergabe: Edierte Texte, Abbildungen, Diplomatische Umschriften

Donnerstag, 03 Juli 1958       )

Die Pappeln (A)

Auf dem Hügel stehen die Pappeln.
„Jeder fest Überzeugte ist dumm“
Auf dem Hügel stehen,
biegen die Pappeln die Wipfel. –

05 Cesare Borgias Freundin hiess Fiammetta  
man hat sie in einer Kirche begraben, man wusste:
„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.
Die Pappeln stehen und biegen fast bis zur Erde die Wipfel.
Der Wind weht stark auf dem Hügel.
10 Mit Gepräng hat man die Fiammetta in der Kirche begraben. // 02

Und auch Rafael hat zuletzt noch erfahren:
„Jeder fest Überzeugte ist dumm“.
Ihm sagte es vielleicht seine Freundin, die Fornarina.
Sie ist in keiner Kirche begraben.
15 Auf dem Hügel stehen die Pappeln<.>
Rafael starb und nahm seine neue Erfahrung ins Grab.
Dachte er an Cesare Borgia?
Auf dem Hügel stehen die Pappeln,
biegen die Pappeln die Wipfel im Winde,
20 „Jeder fest Überzeugte ist dumm“
biegen bis zur Erde die Wipfel.
Stark wehen die Winde, stark
wehen sie auf dem Hügel.

Freitag, 27 Juni 1958       )

Das Tor III (A)

Ein Fremder reicht dir unterm Tor den Ginster,
eindringlich freilich nicht genug.
Die Lache stinkt noch immer: Lethe, Lethe.
Finster bleibts im Tor auch mittags,
05 zwar streicht die Katze um den Sarkophag.
Und hier fliesst Lethe, Lethe, stets für Daphne.
Und Daphne flieht ins Tor und flieht zum Sarkophag.
Sie ist im Ruhmbaum, Baum des Tods, gerettet:
Der Baum, verbrannt in Blüten, leckt Urin und Wasser,
10 leckt Lethe, Lethe aus dem Sarkophag.
Das Aug der Büste mustert dich,
das Katzenauge. // 01v
Die Katze miaut am Sockel,
du hast sie getreten.
15 Kein Ginster, den ein Fremder dir gereicht,
kein Ginster, eindringlich nicht genug gereicht, bringt Licht.
Hüte dich, Daphne, und vergiss nicht, 
Daphne: das Motorrad wiehert unterm Katzenblick.
Doch hier fliesst Lethe aus dem Sarkophag,
20 und beizend sticht dich aus der Lache Lethe, Lethe.

Dienstag, 15 Juli 1958       )

Das Tor III (B)

Der Fremde reicht dir unterm Tor den Ginster.
Doch aus der Lache sticht dich ätzend der Geruch.
Die Katze streicht im Mittag um den Brunnen,
die Katze flieht zum Schatten unterm Sarkophag.
05 Und Daphne flieht ins Tor und flieht zum Brunnen.
Der Baum leckt Lethe, Lethe aus dem Sarkophag.
Die Büste mustert dich mit ihrem Blick aus Stein,
wie eine Katze. Die Katze miaut, du hast sie im Dunkeln
getreten. Das Motorrad heult zwar unterm Blick der Büste,
10 doch ists schon auf und fort. Das Wasser fliesst
im Dunkeln. Lethe, Lethe. Die Lache liegt und sticht.
Vergiss nicht, Daphne, Lethe, Lethe bleibt.
Der Baum gibt Schatten. Und kein Ginster reicht, // 02v
dem Mittag unterm Torgang beizustehn mit Licht.

Sonntag, 15 März 1959       )

Die Zeitung (A)

[ Quer liegt die Zeitung,
man hätte sie nicht so verächtlich
gelegt auf den gelben
Stuhl, wenn von der Wolke darin
05 wäre die Rede, die die Apostel 
aus Italien und aus Ephesos
in das Tal Josaphat trug zum Begräbnis der Jungfrau.

Nicht so verächtlich läge die Zeitung
jetzt quer auf dem gelben
10 Sessel, wenn die Geschichte
vom Begräbnis der Jungfrau drin stünde.
Doch es stehen darin nur
die Drohungen, welche die Grossen
ausstossen gegen einander. Wir fürchten // 02
15 die Wolken. Sie tragen
keine Apostel. Und sie schrecken
im Tal Josaphat die Besucher des Grabmals.
Sei es in Ephesos, seis in Italien, überall künden
die Wolken alle das Gleiche.
20 Man kann die Zeitung quer auf dem gelben
Sessel vergilben lassen. Man braucht sie
nicht mehr zu lesen. ]

Sonntag, 08 März 1959       )

Tauben (A)

Taube
über die Treppe
fällt in den Schacht, 
fallende Taube: ein Gurren 
05 hallt aus dem Schacht. 
Das sind nicht die stummen 
Asseln. Das ist 
die Taube, die vorher hinab 
über die Treppen
10 gefallene Taube, 
gurrende Taube. 
Zu ist der Schacht.

Montag, 23 März 1959       )

Bettlerballade (A)

Ich ging mit den vielen
Touristen die Stufen
hinauf, und es hing mir wie allen
der Fotoapparat
05 an einem langen Riemen herunter.
Da sah ich die Bettler und gab
dem ersten besten den Apparat. Der lief
damit weg und ich setzte
mich an seinen Platz auf den Stufen.

10 Noch mehr Platz bekam ich, als ich dem zweiten
Bettler meinen Sommermantel gab. Jetzt warte
ich hier, bis die Aussätzigen kommen. Sie kommen
immer am Abend. Den ersten
will ich küssen, bevor er sich dessen
15 versieht. Ich will ihn
küssen und ihm seine Klapper // 02
nehmen. Dann geh ich mit ihnen
im Zug und brauche nicht mehr mit den Bettlern
auf den Stufen zu sitzen. Sie werden
20 sich schon ekeln, wenn sie von ferne
hören die Klapper.

Samstag, 07 März 1959       )

Tiberius (A)

Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.
Es regnet dieses Jahr fast täglich auf Capri.
Und früher hat es fast niemals geregnet.
Tiberius schläft schlecht und wacht
05 aus dem Dösen erst spät am Vormittag auf.
Und erst wenn es dunkel ist, wird er munter.

Die Götter zwar sind alle gestorben. Die Inseln,
das Wasser, die Gebirge sind leer.
Aber was blieb, das liess
10 Tiberius alles bringen nach Capri:
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter. // 01v

Die Kinder von Senatoren tanzen des Nachts
mit syrischen und mit ägyptischen Sklaven.
Tiberius wird erst, wenn es dunkel ist, munter.

15 Es regnet dieses Jahr fast täglich auf Capri.
Und früher hat es fast niemals geregnet.
Tiberius schläft schlecht und wacht
aus dem Dösen erst spät am Vormittag auf.
Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.

Samstag, 07 März 1959       )

Tiberius (B)

Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.
Mücken schwärmen in summenden Wolken auf Capri.
Und früher gab es hier keine Mücken. 

Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter. 
05 Die Inseln, das Wasser, 
die Gebirge sind leer. 
Aber was blieb von den Göttern, das liess 
Tiberius alles bringen nach Capri: 
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter. 

10 Die Kinder von Senatoren tanzen des Nachts 
mit syrischen und mit ägyptischen Sklaven. // 01v
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter. 

Mücken schwärmen in summenden Wolken auf Capri. 
Und früher gab es hier keine Mücken. 
15 Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.

Sonntag, 08 März 1959       )

Tiberius (C)

Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen. 
Mücken stehen in Schwärmen, es regnet täglich auf Capri:
Und früher gab es hier keine Mücken.

Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.
05 Die Inseln, das Wasser,
die Gebirge sind öde.
Aber was blieb von den Göttern, das liess
Tiberius alles bringen nach Capri.
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.

10 Die Söhne von Senatoren tanzen des Nachts
mit syrischen und mit ägyptischen Sklaven.
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.

Mücken stehen in Schwärmen, es regnet täglich auf Capri.
Und früher gab es hier keine Mücken.
15 Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.

Dienstag, 07 April 1959       )

Tiberius (D)

Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen. 
Mücken stehen in Schwärmen, es regnet täglich auf Capri.
Und früher gab es hier keine Mücken.

Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.
05 Die Inseln, das Wasser,
die Gebirge sind öde.
Aber was blieb von den Göttern, das liess
Tiberius alles bringen nach Capri.
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.

10 Die Söhne von Senatoren tanzen des Nachts
mit syrischen und mit ägyptischen Sklaven.
Wenn es dunkel ist, wird Tiberius munter.

Mücken stehen in Schwärmen, es regnet täglich auf Capri.
Und früher gab es hier keine Mücken.
15 Capri hat nur einen schwer zugänglichen Hafen.

Manuskripte 1958-59 (alph.)
(Total: 10 )
Manuskripte 1958-59 (Datum)
(Total: 10 )
Suchen: Manuskripte 1958-59