Datiert: 1955

Zaudern: St. Michaelis in Hamburg

Wir wenden uns von der Kasse, wo "Erwachsene achtzig, Kinder vierzig
Pfennige" steht, 
den Kranen zu, welche die für einen Augenblick entblösste Sonne benützen,
uns den Hafen als glänzendes Wasser mit zur Lichtfahrt bereiten
Kähnen zu zeigen. 
Aber die nächste Wolke verrät schnell den Bauernfang.
05 Und an der Treppe stehn am Sonntag so viele,
und der Aufzug kostet achtzig Pfennige,
was jetzt, am Monatsende, zu viel ist:
Auch wenn der Turm über die holzblinden Fenster der Kirche mit den
geborstenen Simsen 
unbeirrt in den Regen, kupferner Baum, grünt. –
10 Wir wollen hier weggehn.

  • Besonderes:

    Typoskript + 6 Durchschläge (4 davon unter Nr. 21)

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: Jahresangabe
  • Fassung: Letzte Fassung
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-c/12_009
  • Seite / Blatt: 01
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 24 Typoskripte zu 23 Gedichten (8 Endfassungen)
Datierung: 1955
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 24 Dossiers zu je einem Gedicht (außer der Doppelung Nr. 8/21)
Publikation: Die verwandelten Schiffe (12 Gedichte), GEDICHTE (1 Gedicht), Verstreutes (2 Gedichte)
Signatur: A-5-c/12 (Schachtel 36)
Herkunft: Rote Mappe 1955 G

Kommentar: Typoskript-Reinschriften (alle gleichartig) mit meist mehreren, z.T. bis 5 Durchschlägen; meist Langzeilen;
Texte i.d.R. identisch mit Druckfassung; alle unten mit Jahreszahl 1955 datiert
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

    Änderung: Donnerstag, 03 Oktober 2019
  • Drucken
Typoskripte 1955 (alph.)
(Total: 24 )
Typoskripte 1955 (Folge)
(Total: 24 )
Suchen: Typoskripte 1955