Datiert: 1951

Aquarium

Was hält und trägt
dies Meer umher,
darin wir immer schliefen,
das dunkel geht,
05 den Tag verweht
aus diesen nackten Riffen?
Die Blasen steigen
tiefher grün und rot:
wer regte sie,
10 wer atmet in den Tod?
des Linnen wir entrafft
die Augen reiben,
bis die Lider schmerzen:
wir schwanken noch,
15 wir folgen schon gestrafft
dem sanften Fisch,
den Scherzen
der goldnen Flossen, treiben
dem Schimmer zu,
20 der sanft aufs Haupt uns sinkt
aus Spiegels Ruh.

  • Besonderes:

    Typoskript + 4 Durchschläge

  • Letzter Druck: Unpubliziert
  • Textart: Verse
  • Datierung: pauschal (Konvolut)
  • Fassung: Letzte Fassung
  • gereimt: ja
  • Schreibzeug: Schreibmaschine
  • Signatur: A-5-c/02_010
  • Seite / Blatt: 01
  • Status Text: Definitiv
  • Priorität: Hoch

Inhalt: 22 Typoskripte zu 21 Gedichten (13 Endfassungen)
Datierung: 1950/51
Textträger: Einzelblätter (A4-Format)
Umfang: 16 Dossiers
Publikation: Gesicht im Mittag (3 Gedichte), Verstreutes (1 Gedicht)
Signatur: A-5-c/02 (Schachtel 34)
Herkunft: Rote Mappe 1951 G

Kommentar: Dossier 16: Sammlung von 6 Gedichten, vermutl. im März / Mai 1950 entstanden; Beschreibung
Wiedergabe: Edierte Texte

Weitere Fassungen

    Änderung: Mittwoch, 11 September 2019
  • Drucken
Typoskripte 1951 (alph.)
(Total: 22 )
Suchen: Typoskripte 1951